Co-ordinating Unit
Betriebsrat fuer das Wissenschaftliche Universitaetspersonal
Universitaet Wien
Universitaetsring 1
A-1010 Wien

Erfolge 2014-2018

Bei der letzten Betriebsratswahl haben Sie unsere Liste zur stimmenstärksten Fraktion gemacht. Dieser Rückhalt hat es uns in den vergangenen vier Jahren ermöglicht, eine Reihe von Erfolgen für die Mitarbeiter_innen zu erreichen und wichtige Entscheidungsprozesse für die Zukunft mitzugestalten

  • Entsprechend der Tätigkeit richtige  Betrauung von Lektor_innen - Änderung von Lehre nach LVG2 (Sprachlehre) und LVG3 (anleitende Lehre) in LVG1 (wissenschaftliche Lehre) .... lange Zeit wurden LektorInnen, die wissenschaftliche Lehre hatten, mit LVG2 oder LVG3 betraut.
  • Bewusstseinsbildung beim Dienstgeber, dass das Tenur-Track Modell flächendeckend in der Universität Wien umgesetzt werden muss – mittlerweile gibt es ca. 100 Postdocs mit Qualifizierungsvereinbarung – das sind aber noch viel zu wenige.
  • Als einzige Universität in Österreich setzt die Universität Wien den §99/4 (Qualifizierung von  Asso.Profs. und a.o.Profs. als ProfessorInnen) systematisch um – das auch durch ständiges Insistieren des BRWUP
  • Entfristung von Lehraufträgen von Lektor_innen.  
  • Verstärkte Einrichtung von entfristeten Stellen für Senior-Lecturer und Reduzierung der Stundenanzahl für Senior-Lecturer nach LVG3 (28 Stunden auf 24 Stunden).
  • Bezahlung von Projektangestellten entsprechend der Dauer ihrer Zugehörigkeit zur Universität Wien.
  • Höhere Anzahl an Kriterien zur Gestaltung der Anrechnungspraxis von Vorerfahrungen für Prädocs.
  • Entschärfung der Bindung an die festgelegten Dienstzeiten von wissenschaftlichen Bediensteten (freie Festlegung der täglichen Beginn- und Endzeiten der Arbeit)

 

Aber unsere primären Erfolge sind individuelle Beratungen – Entwicklungen von Problemlösungsstrategien – und erfolgreiche Unterstützung bei der Umsetzungen der der Lösungsstrategien